Heiminsemination

Mit der Heiminsemination, auch „Bechermethode” genannt, könnt ihr ohne Geschlechtsverkehr und ohne Hilfe des Arztes schwanger werden. Sonderlich romantisch ist die Angelegenheit trotz des eigenen Sofas oder Bettes nicht, aber insbesondere für homosexuelle Menschen eine beliebte Sache.

Was benötigt ihr für die Heiminsemination?

  • Einen Urinbecher
  • Einwegspritzen

So geht ihr bei der Heiminsemination vor:

Der Mann ejakuliert in den Urinbecher. Das Ejakulat wird so schnell wie möglich in die Einwegspritze eingesogen und im Anschluss in die Vagina gespritzt. Hierfür empfiehlt es sich das Hinterteil und die Beine nach oben zu lagern und etwa eine halbe Stunde in dieser Position zu verharren. Da die Chancen auf eine Schwangerschaft mit der Heiminsemination nicht die selben sind wie beim normalen Verkehr, sollten mehrere Versuche pro Eisprung durchgeführt werden.

Menü